Startseite
Sie sind hier: Startseite » Reisen » Reisen 2019 » Arboretum 2019

Arboretum 2019

Tagesausflug

des Bürgervereins Brunsbüttel- Nord zum Arboretum nach Ellerhoop
Mit einem voll besetzten Bus machte sich der Bürgerverein Brunsbüttel Nord auf den Weg zum Arboretum in Ellerhoop. In diesem Naherholungsgebiet stehen 8 ha der Öffentlichkeit zur Verfügung.
Als Highlight des Nachmittags stand eine Führung durch den bekannten Fernsehgärtner John Langley auf dem Programm.
Die Gruppe wurde von Langley in Empfang genommen, und man bekam gleich einen positiven Eindruck von diesem humorvollen Fachmann.
Erste Gartenfragen wurden gestellt und fachmännisch beantwortet. Außer: "Wie bekommt man Schachtelhalm aus dem Garten?" Antwort: "Grundstück verkaufen".
Es gesellte sich noch der mit Langley befreundete 1. Vorsitzende des Förderkreises Arboretum, Prof. Dipl.-Ing. Hans-Dieter Warda, zur Gruppe und so war es schon eine besondere Ehre, auf dem Rundgang mit der "Elite des deutschen Gartenbaus" rund 2 Stunden mit Informationen versorgt zu werden. Und diese wurden so begeistert verständlich und interessant präsentiert, dass es keine Minute langweilig wurde!
Prof. Warder erarbeitete das Gestaltungskonzept für das Arboretum, das er seit 1985 ehrenamtlich leitet auf sowohl wissenschaftlicher wie auch künstlerischer Ebene.
Die Führung begann vor dem historischen Münsterhof durch einen der schönsten und umfangreichsten Bauerngärten Norddeutschlands.
Dann wurde erklärt, dass es gerade eine Umbruchphase gibt zwischen Frühlings- und Sommerpflanzen. Dass unter einem Baum ein riesiger, 30 Jahre alter, Teppich von weißen bis rosa Alpenveilchen ist, konnte man nur noch an einzelnen Blättern erkennen. In der Blüte "Zum Weinen schön" lt. Prof. Warda. Auch die 1 ha große Wiese mit tausenden von duftenden Dichternarzissen hatte schon ihre Pracht eingebüßt.
Einen neuen Sichtungsschwerpunkt stellen die Herbstfärbegehölze dar, die in Verbindung mit einem Gräser- und Asterngarten einen Eindruck des Indian Summer vermitteln.
In einem großen See beeindruckte ein im Wasser stehender Sumpfzypressenwald. Auf der Wasserfläche des Sees sind im Juli/ August tausende von Lotosblüten zu bewundern.
Am Rande der Anlage lädt der neue Wiesenpark zum Spaziergang durch wogende Gräserwelten und heimische Blumenparadiese ein. Im hinteren Teil gibt es sogar "Ein Bett im Kornfeld"!
Durch die neue Attraktion, dem Bernsteingarten, kam die Gruppe zum NDR Fernsehgarten, wo mit John Langley etliche Fernsehsendungen gedreht wurden.
Es war noch Zeit für ein Gruppenfoto, und der Rundgang führte noch vorbei an fleischfressenden Pflanzen, durch einen Küchengarten, vorbei an Bonsai-Bäumen im Chinesischen Garten, etlichen sehenswerten Gehölzen und unendlich viel zum Staunen und Schauen.
Viele der Teilnehmer stellten fest, dass man das Arboretum eigentlich alle 2 Monate besuchen müsste.
Nach diesen ausführlichen Informationen von John Langley und Prof. Warda war Zeit für eine Rast im Café mit Torte und Kaffee. Auch hier beantwortete der sympathische Gartenbotschafter Langley noch Fragen und gab sogar Autogramme.
Der 1. Vorsitzende, Wolfgang Schulz, bedankte sich bei John Langley und Prof. Warda für die tolle Gartenführung und bei dem neuen Vorstandsmitglied Gerd Hauschildt, der diese Tour gut organisiert hatte.
Der Heimweg führte über Wilster, wo der schon traditionelle Dämmerschoppen in Form von Rotwein und Bratwurst gereicht wurde. So gestärkt kamen alle wieder heil in Brunsbüttel an.

BZ vom 04.07.2019

Zugriffe heute: 4 - gesamt: 99.